Passionsteil des "Messias" von G.F. Händel am 3. März

| Keine Kommentare

Am Sonn­tag, den 3. März, gelangt im Dom St. Mari­en Fürs­ten­wal­de der Pas­si­ons­teil des "Mes­si­as" von Georg Fried­rich Hän­del zur Auf­füh­rung, in dem die Lei­den und die Kreu­zi­gung Jesu Chris­ti geschil­dert und musi­ka­lisch-dra­ma­tisch hör­bar gemacht wer­den. Durch die Drei­tei­lung die­ses gro­ßen Ora­to­ri­ums  und die Auf­füh­rung an drei ver­schie­de­nen, dazu pas­sen­den Sonn­ta­gen ist es mög­lich, jeden Teil unge­kürzt zu musi­zie­ren.

Umrahmt wird der Pas­si­ons­teil des "Mes­si­as" von den Cho­ral­kan­ta­ten Max Regers: "O Haupt voll Blut und Wun­den" sowie "O wie selig seid ihr doch, ihr From­men". Damit sind seit Okto­ber 2012 alle vier Cho­ral­kan­ta­ten Max Regers im St. Mari­en Dom in Fürs­ten­wal­de auf­ge­führt und den Zuhö­rern eine nicht so bekann­te, hoch roman­ti­sche Sei­te des bedeu­ten­den Kom­po­nis­ten nahe gebracht wor­den.

Das Kon­zert beginnt um 17 Uhr. Unter der Lei­tung von KMD Georg Popp sind zu hören und zu sehen: die Solis­ten Ulri­ke Popp (Sopran), Anne­ro­se Klei­min­ger (Alt), Han­nes Böhm (Tenor), Simon Berg (Bass), ein Orches­ter Ber­li­ner und Bran­den­bur­ger Musi­ker, die Solo­in­stru­men­ta­lis­ten Maria Haw­litz­ki (Vio­li­ne), Jörg Kin­ne (Oboe) sowie Win­fried Nowak an der Orgel. Es singt die St. Mari­en-Dom­kan­to­rei.

Der Kar­ten­vor­ver­kauf hat bereits begon­nen. Kar­ten zum Preis zwi­schen 11 und 20 Euro (ermä­ßigt 4 Euro weni­ger) kön­nen im Geträn­ke­haus Mord, Müh­len­str. 17, 15517 Fürs­ten­wal­de erwor­ben wer­den. Rest­kar­ten sind an der Abend­kas­se erhält­lich.

Aufführung des Passionsteils des "Messias" vom G.F. Händel am 3.3.2013

Auf­füh­rung des Pas­si­ons­teils des "Mes­si­as" vom G.F. Hän­del am 3.3.2013