Neues von unserem „Brother George“: Noch mehr Stromsperren und Matsch auf den Straßen

Während es zum ersten Mal seit „Brother Georges“ Ankunft in Kathmandu geregnet hat und sich die Pausen zwischen den Stromsperren weiter verkürzen, nehmen die Vorbereitungen zum  „Musikfestival“ am 6. Oktober langsam Fahrt auf. Das und noch mehr ist im Zwischenbericht Nummer sieben unseres Kantors aus Nepal wie gewohnt im geschlos­se­nen Mit­glie­der­be­reich genauer nachzulesen.

 

Die Kommentare sind geschlossen.