Flüchtlinge persönlich kennen lernen – Alltagsbegleitung durch „Integrations-Patenschaften“

Gern möch­te ich  alle Chor­sän­ge­rin­nen und Chor­sän­ger der St. Mari­en-Dom­kan­to­rei sowie alle inter­es­sier­ten, hilfs­be­rei­ten Chris­ten und Nicht­chris­ten ein­la­den, die Inter­es­se haben, etwas über Flücht­lings-Paten­schaf­ten zu erfah­ren oder sich dazu aus­zu­tau­schen möch­ten: Das ers­te Ver­net­zungs­tref­fen für "Flücht­lings-Paten" fin­det an die­sem Mitt­woch, den 17.Februar ab 18 Uhr im  Frei­wil­li­gen­zen­trum Fürs­ten­wal­de, Frank­fur­ter Str. 98 statt. Bit­te dazu auch unten ste­hen­den Anhang beach­ten. Für die­je­ni­gen, die die­sen Ter­min nicht wahr­neh­men kön­nen, aber den­noch Inter­es­se haben, sei bereits auf den nächs­ten Ter­min am 17. März um 18 Uhr am glei­chen Ort hin­ge­wie­sen.

patentreffen

 

Hier zudem eine Erklä­rung der Ev. Kreis­syn­ode Oder­land-Spree zur Begeg­nung mit Men­schen auf der Flucht vom 21. Novem­ber 2015 in Bees­kow (bit­te für vol­len Wort­laut das unten ste­hen­de Bild ankli­cken):

erklaerung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kommentare sind geschlossen.