Die Konzertreihe "9. internationale Fürstenwalder Sommermusiken" wurde eröffnet

Pro­gramm der "9. inter­na­tio­na­len Fürs­ten­wal­der Som­mer­mu­si­ken" — Zur Ansicht bit­te ankli­cken

Die Kon­zert­rei­he "9. inter­na­tio­na­le Fürs­ten­wal­der Som­mer­mu­si­ken" wur­de am Sonn­tag, den 28. Juni, mit einem her­aus­ra­gen­den Kon­zert eröff­net: Der Chor der Ber­li­ner Hum­boldt-Uni­ver­si­tät unter der Lei­tung von Cars­ten Schult­ze sang auch anläss­lich sei­nes 40jährigen Jubi­lä­ums ein sti­lis­tisch sehr viel­sei­ti­ges Pro­gramm von geist­li­chen Motet­ten bis hin zu Volks­lie­dern und Gos­pel. In allen Berei­chen zeig­te sich der Chor nicht nur sicher und sou­ve­rän, auch der homo­ge­ne Chor­klang, die Balan­ce und Aus­ge­wo­gen­heit der Stim­men und vor allem die tie­fen und klang­vol­len Bass-Stim­men über­rasch­ten und über­zeug­ten die gro­ße Zahl der Zuhö­rer.
Solch ein gelun­ge­ner Auf­takt weckt zu Recht Erwar­tun­gen an die nächs­ten Kon­zer­te der Kon­zert­rei­he "9. inter­na­tio­na­le Fürs­ten­wal­der Som­mer­mu­si­ken", die in den Mona­ten Juli und August immer sonn­tags um 17.00 Uhr (Aus­nah­me Sams­tag 29. August) und frei­tags eine hal­be Stun­de "Orgel­mu­sik zur Markt­zeit" statt­fin­den. (Gesamt­pro­gramm links anklick­bar).

Die Kommentare sind geschlossen.