Das Jubiläumskonzert der Domkantorei läutet die Festveranstaltungen zur Wiedereinweihung des Doms St. Marien ein

Plakat JubiläumskonzertAm 10. Oktober 2015 fand anlässlich der Wiedereinweihung des Doms St. Marien vor 20 Jahren und des 130. Gründungsjubiläums der St. Marien-Domkantorei ein Jubiläumskonzert statt. Gleichzeitig wurde mit diesem Konzert die Runde der zahlreichen Fest-Veranstaltungen rund um das Jubiläum der Domeinwiedereinweihung eingeläutet, die mit einem feierlichen Festgottesdienst am 1. November um 10 Uhr ihren vorläufigen Höhepunkt finden. Zu diesem Anlass wird auch Generalsuperintendent Herche in unseren Dom kommen und zum Thema „Dankbarkeit“ predigen.

Vor gut gefüllten Reihen im Dom St. Marien kamen zwei Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy zur Aufführung: die Hymne „Hör mein Bitten“ nach dem Text des Psalmes 55 sowie die bekannte Kantate „Verleih‘ uns Frieden gnädiglich“. Den Hauptteil des Konzertes nahm jedoch die Aufführung Franz Schuberts „Messe in Es-Dur“ ein, die die Zuschauer mit ihren starken Kontrasten und herben Wechseln auf vielfältigen Ebenen sichtbar in ihren musikalischen Bann zog. 
Begleitet von einem Orchester Berliner und Brandenburger Musiker unter der Leitung von KMD Georg Popp waren die St. Marien Domkantorei und die Solisten Ulrike-Magdalena Popp (Sopran), Sabine Benz, Cornelia Popp (Alt), Philipp-Emanuel Popp, Michael Schwabe (Tenor) sowie Dr. Günter Krebs und Stephan Westphal (Bass) zu hören. 

Nachfolgend sind kurze Ausschnitte aus einer Konzertaufzeichnung zu sehen:

hoer_mein_bitten

Zum Betrachten des Konzertausschnitts bitte auf das Bild klicken.

 

 

 

 

 

 

 

  

verleih_uns_frieden

Zum Betrachten des Konzertausschnitts bitte auf das Bild klicken.

 

 

 

 

 

 

 

 

schubert

Zum Betrachten des Konzertausschnitts bitte auf das Bild klicken.